Aktuelles

18.02.2021 – Stricken für Nawanyago

Jährlich werden in dem kleinen Krankenhaus in Nawanyago ca. 800 Babys geboren, aufgrund der schlechten Ernährungssituation der Mütter häufig zu früh und mit geringem Geburtsgewicht. In der letzten Zeit hat Sister Angela deshalb immer mal wieder berichtet, wie wichtig für diese Babys Mützchen und Schühchen sind, um ein Auskühlen zu verhindern und ihnen damit bessere Überlebenschancen zu geben.

Wir freuen uns darum sehr, dass der Landfrauenverein Gemmingen diese Anregung aufgenommen und das Projekt „Stricken für Nawanyago“ ins Leben gerufen hat.

Die Landfrauen wollen in dieser „stillen“ Zeit Babyschühchen und -mützchen stricken, die wir dann gesammelt nach Uganda schicken werden.

Wer mitstricken will, ist hierzu herzlich eingeladen.

Selbstverständlich dürfen sich auch Nicht-Mitglieder an dieser besonderen Aktion beteiligen.

Weitere Infos gerne bei den Landfrauen Gemmingen, Frau Quednau oder einfach eine kurze Mail an vorstand@tusiima-nawanyago.eu senden.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

04.02.2021 – Neue Betten für das Health Centre – Jahrespräsentation der Femmes d’Europe

Im vergangenen Jahr hatten wir die große Ehre, dass unser Bettenprojekt (24 neue Betten für das Krankenhaus) als eines von nur wenigen Projekten von der Vereinigung “Femmes de Europe” (https://www.assocfemmesdeurope.eu) zur Förderung ausgewählt wurde. Immer Ende Januar des folgenden Jahres werden alle geförderten Projekte in einer großen Präsentation gemeinsam vorgestellt. Unter normalen Umständen findet diese Veranstaltung im Berlaymont, dem Sitz der Europäischen Kommission in Brüssel statt und ist äußerst förmlich. Dieses Jahr ist aber alles anders und so fand die Präsentation ausschließlich digital statt und wir waren dabei! Aus unserer Sicht war der diesjährige Höhepunkt nicht das Grußwort der Ehrenpräsidentin von Femmes d’Europe, Marija Gabriel (EU-Kommissarin für Forschung, Bildung, Innovation und Jugend), sondern die Videobotschaft von Sister Angela – dazu gab es im Hintergrund Impressionen aus Nawanyago zu sehen. Hier geht es zum Video CÉRÉMONIE DES PROJETS 2021 – unser Projekt ist ab Minute 18.40 zu sehen.

Die größte Stärke unseres Projektentwurfs hat jetzt aber gleichzeitig dafür gesorgt, dass es noch nicht fertig gestellt ist: die Wertschöpfungskette ausschließlich in Nawanyago zu halten und die Betten als Projekt durch die Berufsschüler des Nawanyago Technical Institute herstellen zu lassen. Durch Corona wurde auch an der Berufsschule der Unterricht ausgesetzt, jedoch hoffen wir, im März alle Betten zu erhalten. Ein Musterbett konnte mittlerweile von den Schülern gefertigt werden.

07.12.2020 – Weihnachten 2020 – Jahresrückblick

Ein mehr als turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu und so ziemlich alle unsere Pläne, die wir als Verein für das Jahr 2020 hatten, wurden durch die Corona-Pandemie zu Nichte gemacht. Trotzdem können wir sagen, dass wir als Verein bewiesen haben, wie wichtig unsere Arbeit für die Menschen in Nawanyago ist! Dies können bzw. konnten wir nur mit Hilfe IHRER Unterstützung, wofür wir herzlich Danke sagen!

Mehr Infos über unsere Arbeit entnehmen Sie bitte unserem Flyer, der diese Woche an alle Haushalte in Gemmingen und Stebbach verteilt wird. Unseren Jahresrückblick 2020 finden Sie hier JAHRESRÜCKBLICK.

So einfach können SIE helfen:

  • Als Mitglied in unserem gemeinnützigen Verein für 40 € Jahresbeitrag (ermäßigt 20 €).
  • Durch die Übernahme einer Schul-Patenschaft. Viele Kinder in Nawanyago wären glücklich, wenn sie regelmäßig zur Schule gehen könnten. Durch die Übernahme einer Schul-Patenschaft ist dies gewährleistet. Für 150 € im Jahr (oder 0,41 € pro Tag) ermöglichen Sie einem Grundschulkind den Schul-Besuch inklusive einer warmen Mahlzeit und der Schulausstattung. Die Schul-Patenschaft für eine Schülerin an einer weiterführenden Schule kostet 250 € im Jahr.
  • Mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende, z.B. durch den Verzicht auf Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner oder beim eigenen Jubiläum.

Mitgliedschaften und Schul-Patenschaften sind übrigens auch ideale Weihnachtsgeschenke. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gerne an uns.

Unser Spendenkonto: Kreissparkasse Heilbronn, IBAN: DE08 6205 0000 0000 5030 26.

Selbstverständlich erhalten Sie für Ihren Mitglieds- und/oder Spendenbeitrag eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung. Bitte hierzu unbedingt die Adresse angeben.

23.09.2020 – Folgen der Corona-Pandemie

Die Bevölkerung in Uganda leidet in Folge der Corona-Pandemie, wie in vielen anderen afrikanischen Ländern auch, unter größter wirtschaftlicher Not. Seit März gibt es so gut wie keine Verdienstmöglichkeiten weshalb die Lebensmittelversorgung extrem eingeschränkt ist. Dank einer Vielzahl von Spenden versorgen wir deshalb seit April 2020 mehr als 400 Menschen mit Nahrungsmitteln und können so deren Überleben sichern.

Unser Team in Uganda beim Vorbereiten der Nahrungsmittelpakete für die bedürftigen Familien. Alles wird in Großpackungen eingekauft und dann pro Familie abgepackt. Dies ist viel günstiger als kleine Packungen. Hier sieht man von links nach rechts: Julia Namazzi, Sister Angela, Mr. Mudiima und Sister Janipher.

20.09.2020 – Wussten Sie schon, dass…?

Am 6. Oktober 2020 besteht unser Verein Tusiima Nawanyago e.V., der sich die Unterstützung des kleinen Krankenhauses in Nawanyago und der dortigen Bevölkerung zur Aufgabe gemacht hat, seit 3 Jahren.
In dieser kurzen Zeit konnten wir durch die großzügige Unterstützung unserer Spender bereits viel erreichen, um die Lebensumstände der Menschen in Nawanyago zu verbessern!
Wussten Sie schon, dass…

  • wir die Menschen in Uganda gemäß unserer Satzung unabhängig von ihrer Religion, Geschlecht, Bildung, Hautfarbe etc. durch Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen?
  • 100% unserer Spenden an das Krankenhaus und die verschiedenen Schulen in Nawanyago fließen?
  • wir uns sehr für Transparenz im Spendenwesen einsetzen und deshalb künftig unsere Tätigkeits- und Kassenberichte auf unserer Homepage veröffentlichen?
  • die Bevölkerung bedingt durch die Corona-Pandemie unter größter wirtschaftlicher Not leidet, da es seit März so gut wie keine Verdienstmöglichkeiten gibt und die Lebensmittelversorgung deswegen extrem eingeschränkt ist?
  • wir, dank einer unfassbar großen Zahl an Spenden, seit April mehr als 400 Menschen mit Nahrungsmitteln versorgen und so deren Überleben sichern können?
  • es dank der durch Spenden finanzierten neuen Wasserversorgungsanlage seit 2 Jahren keimfreies Wasser im Krankenhaus gibt?
  • dank der Spende von Femmes d’Europe eine größere Solaranlage realisiert werden konnte, die für eine sichere Stromversorgung bei Behandlungen im Krankenhaus unerlässlich ist?
  • wir bisher 31 Schul-Patenschaften vermitteln durften, da eine solide Schulbildung unserer Meinung nach der nachhaltigste Weg ist, die Lebenssituation zu verbessern? Schulpatenschaften
  • derzeit die dringend notwendige Sanierung des kleinen Kindergartens, finanziert durch eine zweckgebundene Spende, durchgeführt wird?
  • wir durch unser Projekt „Vision 2025“ das kleine Krankenhaus um ein Labor und einen OP erweitern wollen? Vision 2025
  • wir vom Finanzamt Heilbronn nicht nur als gemeinnützig, sondern sogar als mildtätig anerkannt sind und deshalb nicht nur Spenden, sondern auch die Mitgliedsbeiträge steuerlich absetzbar sind?
  • wir mittlerweile 52 Mitglieder aus Gemmingen (darunter 3 Gemeinderäte aus 3 Fraktionen) und ganz Deutschland haben?

Wie immer freuen wir uns sehr über Ihre Unterstützung und bitten um Ihre Spende!
Unsere Bankverbindung bei der Kreissparkasse Heilbronn,
IBAN: DE08 6205 0000 0000 5030 26
Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, bitte die vollständige Adresse bei der Überweisung angeben.

19.07.2020 – Corona in Uganda

Ein aktueller Bericht über die Situation in Corona-Zeiten in Uganda hat uns letzte Woche erreicht. Wir hatten unser ugandisches Team Julia Namazzi und Robert Mudiima gebeten, die Situation vor Ort ungeschönt zu schildern, damit wir einen Eindruck davon bekommen, wie das Leben in Uganda derzeit aussieht.

Bericht aus Uganda, 12.07.2020

Wir leisten deshalb weiterhin und verstärkt Nahrungmittelhilfe (Meldung vom 13.07.2020), wozu wir auch IHRE Spende benötigen.
Unser Spendenkonto bei der KSK Heilbronn, IBAN: DE08 6205 0000 0000 5030 26 mit dem Verwendungszweck “Spende”.
Bitte geben Sie Ihre Adresse an, falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

13.07.2020 – Aktuelle Lage in Nawanyago – Nahrungsmittelhilfe

Hier die neuesten Zahlen zu unserer Nahrungsmittelhilfe. Im Moment werden ca. 50 Familien mit Lebensmitteln, Seife, etc. versorgt. Dies kostet uns im Monat rund 1.500 €. Den gesamten Einkauf, die Verteilung und natürlich auch die Buchhaltung in Uganda werden von Mr. Mudiima und Julia Namazzi alleine geleistet.
Da die Verteilung von Nahrungsmitteln von privater Seite eigentlich von der ugandischen Regierung verboten ist, um damit nicht auf ihre eigenen Defizite hinzuweisen, geschieht die Verteilung durch unser ugandisches Team in einem der Häuser der Familien, Sonntag Nachmittags, möglichst unauffällig.
Anbei ein Bild von einem glücklichen Kind, das die Nahrungsmittelpaket für ihre Familie entgegennimmt.

30.06.2020 – Benefiz Sommer Open Air wird auf 2021 verschoben

Am kommenden Wochenende 3./4. Juli sollte eigentlich unser 1. Gemminger Benefiz Sommer Open Air rund um die Kraichgauhalle stattfinden. Alle Chöre, Bands und Künstler wollten ohne Gage zu Gunsten von Tusiima Nawanyago e.V. auftreten bei freiem Eintritt für die hoffentlich zahlreichen Besucher. Der komplette Reinerlös des Abends – auch von Speis und Trank – sollte unserem nächsten großen Projekt Vision 2025 zufließen. Aber wie bei allen anderen Veranstaltungen dieses Sommers mussten auch wir uns schweren Herzens von dieser Idee verabschieden.

Aber aufgeschoben ist natürlich nicht aufgehoben! Deshalb bitte schon mal vormerken: am 9. und 10. Juli 2021 werden wir das Ganze nachholen und freuen uns schon heute auf viele Gäste aus Nah und Fern. Dazu benötigen wir viele Helfer, die sich sehr gerne schon heute auf unserer Helferliste eintragen können. Hierzu bitte kurze Mail an vorstand@tusiima-nawanyago.eu oder Tel. 07267 319 oder einfach bei Katja’s Schuh-Ecke in Gemmingen in die Liste eintragen. Herzlichen Dank bereits heute!

26.04.2020 – Aktuelle Lage in Nawanyago zu Zeiten von Corona

Die Corona-Krise stellt auch unsere Vereinsarbeit vor große Herausforderungen. Wie bereits berichtet, befindet sich auch Uganda derzeit im Lockdown. Dies bedeutet konkret, dass der öffentliche Verkehr eingestellt ist, ein Großteil der Geschäfte geschlossen hat (mit Ausnahme von Lebensmittelgeschäften und Banken) und die Schulen nach den derzeitigen Ferien nicht planmäßig am 4.Mai wieder öffnen werden. Es ist leider auch nicht möglich, Pakete nach Uganda zu senden. So kam unser Paket mit den dringend für die Wasseranalyse benötigten Petrischalen leider als unzustellbar zurück, da keine Flüge mehr stattfinden.

Da auch die Schulen seit Mitte März bis auf weiteres geschlossen sind, bekommt auch kein Kind Schulessen. Die Versorgungslage der Bevölkerung ist schwierig. Erschwerend kommt hinzu, dass durch die  eingeschränkten Transportmöglichkeiten die Preise für Lebensmittel in den letzten Wochen stark gestiegen sind.

Unser Team in Uganda hat festgestellt, dass derzeit rund ein Drittel aller 29 Patenkinder und ihre Familien maximal eine Mahlzeit am Tag haben und deshalb Hunger leiden. Auf Vorschlag des Teams hin, haben wir entschieden, dass jede bedürftige Familie eine Monatsration bestehend  aus 15 kg Maismehl, 7 kg Bohnen, 3 l Kochöl und 3 kg Zucker erhält. Aufgrund der Auslegung auf einen Monat konnte nicht mehr Gemüse in das Paket aufgenommen werden. Die Familien können hoffentlich aus ihrem eigenen Anbau zusätzlich frisches Gemüse verwerten. Solch ein Paket kostet – aufgrund der rasant gestiegenen Lebensmittelpreise in Uganda –  ca. 25 € pro Familie und Monat.

Wie immer macht das Team in Uganda, Robert Mudiima und Julia Namazzi, einen großartigen Job, wofür wir sehr dankbar sind.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende an Tusiima Nawanyago e.V., IBAN: DE08 6205 0000 0000 5030 26 bei der Kreissparkasse Heilbronn.

19.02.2020 – Spendenübergabe der Tannenbaumaktion der katholischen Kirchengemeinde

Wir freuen uns sehr, dass unser Verein für die diesjährige Tannenbaumaktion der katholischen Kirchengemeinde St. Marien Gemmingen ausgewählt wurde. Die Hälfte des Gesamterlöses, nämlich stolze 700 €, ging davon als Spende an uns. Das Geld fließt natürlich zu 100% in unser großes Projekt Vision 2025. Simon Ebert von der kath. Kirchengemeinde hat nun die Spende persönlich überreicht, wofür wir uns nochmals herzlich bedanken.

01.12.2019 – Weihnachtspost für Nawanyago

Letzte Woche hat es bei uns schon sehr “geweihnachtet”, denn wir haben die Weihnachtsgeschenke für die Patenkinder in Uganda gepackt und verschickt. Alle 25 Patenfamilien haben für ihr jeweiliges Patenkind liebevoll ein kleines Päckchen mit Süßigkeiten, Schulsachen oder kleinem Spielzeug, zusammen mit einer Weihnachtskarte, vorbereitet. Für die allermeisten der Patenkinder wird dies das erste Weihnachtsgeschenk ihres Lebens werden und die Freude ist dann natürlich riesengroß. Wir hoffen sehr, dass mit dem Transport alles klappt und die Päckchen rechtzeitig vor Weihnachten durch unsere ugandischen Helfer Robert Mudiima and Julia Namazzi an die Kinder verteilt werden können.

Wenn auch Sie gerne im neuen Schuljahr ab Januar 2020 eine Bildungs-Patenschaft übernehmen möchten, finden Sie weitere Informationen HIER.

01.12.2019 – Wir beteiligen uns am Gemminger Weihnachtsmarkt!

Zum ersten Mal sind wir beim Gemminger Weihnachtsmarkt dabei und helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk direkt aus Uganda. Wir verkaufen farbenfrohe ugandische Handwerkskunst wie z.B. Hamam-Tücher und Schals, hergestellt in einer kleinen Handweberei in der Nähe von Nawanyago. Daneben gibt es wunderschöne Taschen, Körbe, Kulturbeutel, Laptoptaschen, Ketten und Ohrringe, alles von einheimischen Frauen in Uganda hergestellt. Wer etwas ganz besonders möchte, kann auch einen Gomes erwerben, ein traditionelles ugandisches Gewand, vielen sicherlich vom Festumzug im Juni noch in Erinnerung. Ugandischen Kaffee und Tee haben wir auch im Angebot. Eine weitere Möglichkeit wäre, Sie verschenken eine Mitgliedschaft bei uns oder noch besser eine Bildungs-Patenschaft für ein Vorschul- oder Schulkind in Nawanyago und Umgebung.

Alles dies und noch viel mehr, finden Sie an unserem Stand beim Gemminger Weihnachtsmarkt – wir freuen uns auf Ihren Besuch im Obergeschoss des neuen Rathauses!

15.10.2019 – Janina ist zurück aus Uganda!

Wie bereits berichtet, hat unser Vereinsmitglied Janina die vergangenen zwei Monate in Uganda verbracht.

“Die letzten zwei Monate in Uganda waren für mich definitiv eine unvergessliche Erfahrung. Ich habe während dieser Zeit viele und sehr vielfältige Eindrücke von diesem Land erhalten können: angefangen von dem völlig anderen und einfachen Lebensstil ohne Waschmaschine, Küchengeräte, Staubsauger und Co – stattdessen mit Handwäsche, offener Kochstelle in der Küche und Strohbesen – bis hin zu dem Verkehrschaos auf den Straßen, dem teilweise großen Unterschied zwischen Stadt- und Landleben, den typischen Bräuchen und der großen Rolle, die die Religion in der Gesellschaft hat. Auch die lockere Art, das Leben so hin zunehmen wie es kommt und die Lebensfreude trotz der vorhandenen Schwierigkeiten haben mich sehr beeindruckt. Die Gastfreundschaft, mit der ich in Nawanyago aufgenommen wurde, war wunderschön und ich habe mich unter den vielen lieben Menschen im Health  Centre immer wohl gefühlt. Auch das Kennenlernen und Zusammensein mit den Patenkindern war eine ganz besondere Erfahrung. Viele Grüße mit einem großen Dankeschön für die Unterstützung von den Menschen aus dem Nawanayago Health Centre – vor allem von Sister Angela und Father Michael – an ganz Gemmingen!”

Alle Berichte von Janina während ihres Aufenthalts in Uganda und viele Bilder dazu gibt es HIER

Janinas erste Eindrücke von Uganda

Janina hat nun schon mehr als eine Woche in Uganda verbracht und ein paar erste Eindrücke geschildert:

„An meinem ersten Tag in Uganda holte mich Sister Angela zusammen mit 2 weiteren Schwestern vom Guesthouse in Entebbe ab und brachte mich nach Nawanyago. Auf der Autofahrt kam ich mir mit den 3 Sisters inklusive ugandischer Musik aus der Musikbox ein bisschen wie in Sister Act vor. Ich hatte keine Ahnung wie eine Ananas wächst, weshalb wir extra nochmals gewendet und an einer Ananasplantage direkt an der Straße angehalten haben, damit ich die Pflanzen genauestens betrachten kann.“

„Die nächsten Tage waren nicht weniger voll mit neuen Eindrücken. Als erstes fällt einem natürlich der deutlich niedrigere Lebensstandard auf und es ist im ersten Moment etwas erschreckend zu sehen, wie Kinder teilweise kaputte Klamotten tragen und im Dreck spielen. Auch die meisten Häuser sehen ziemlich heruntergekommen aus. Auf den zweiten Blick sieht man jedoch, dass das Leben hier zwar sehr einfach ist, die Menschen aber trotzdem das Beste aus den Umständen machen und sehr lebensfroh sind. Ich finde es beispielsweise faszinierend, wie sie es schaffen, sich so schick zurecht zu machen und teilweise sehr gepflegt im Krankenhaus oder bei der Arbeit erscheinen, eben trotz des vielen Staubs und dem deutlich geringeren hygienischen Standard.“

„Insgesamt wird hier noch alles mit der Hand und ohne Maschinen gemacht. Den Satz „we are working manual“ habe ich wahrscheinlich schon von jedem gehört, der mir etwas gezeigt hat, und er ist fast schon das Motto hier. Dementsprechend dauert alles ein bisschen länger und weil sich die Ugander dann auch sehr viel Zeit dabei nehmen, eben nochmal ein bisschen länger.“

Spendenübergabe des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums Heilbronn

Wir freuen uns sehr, dass unser Verein aufgrund des Vorschlags von Lucca Kölmel aus Gemmingen für das diesjährige Sozialprojekt des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums am Kolping-Bildungszentrum Heilbronn ausgewählt wurde.

Die Schüler wählen jedes Jahr für ihr Sozialprojekt eine andere Institution aus, die versucht, – Zitat – „die Welt ein bisschen besser zu machen“. Insgesamt kam durch die Sammelaktion in der Schule eine Spende in Höhe von 250 € zusammen, die natürlich unserem großen Projekt Vision 2025 zu Gute kommen soll. Lucca hat nun die Spende vor kurzem persönlich überreicht, wofür wir uns nochmals herzlich bedanken.

Unser großes Ziel ist bis zum Jahr 2025 auf dem Gelände des Nawanyago Health Centre in Uganda ein weiteres Gebäude mit einem neuen Labor, einem kleinen Operationsraum sowie einem Raum für radiologische Untersuchungen zu erstellen.

Für dieses Vorhaben benötigen wir auch Ihre Spende!

Spenden sind natürlich steuerlich absetzbar, da wir als gemeinnützig anerkannt sind. Weitere Infos zu unserer Vision 2025 finden Sie hier.

03.08.2019 Ehrenamtliches Engagement in Nawanyago

Wir freuen uns sehr, dass unser Vereinsmitglied Janina aus Gemmingen die Gelegenheit nutzt, zwischen dem Ende ihres Bachelor-Studiums und dem Beginn ihres Master-Studiums für zwei Monate nach Nawanyago zu reisen. Auch sie wird große Mengen an Sachspenden wie Babykleidung und Verbandsmaterial nach Uganda mitnehmen, die dort im Krankenhaus benötigt werden. Im Gepäck hat sie bei ihrer Abreise nächste Woche aber auch Lernmaterial und Spielsachen für die Vorschulkinder der St. Vianney Nursery School. Janinas Hauptbetätigung während ihres Aufenthalts wird die Einführung von Inhalten ihres Studiums in die tägliche Arbeit des Krankenhauses und die Betreuung der Kinder unseres Schul-Patenschafts-Programms sein. Sie möchte die Kinder in den verschiedenen Schulen und auch zu Hause besuchen und ein kleines Beschäftigungsprogramm entwickeln.
Wir wünschen Janina auch auf diesem Wege eine gute Reise und sind sicher, dass sie mit vielen neuen Eindrücken und Freundschaften im Oktober nach Deutschland zurückkehren wird.
Wenn auch Sie gerne eine Patenschaft für ein Schulkind in Nawanyago übernehmen möchten, finden Sie alles weitere in unserem Info-Blatt oder auch gerne persönlich unter Tel. 07267 319.

Vordruck Schulpatenschaft

29.07.2019 Besuch von Sister Angela anlässlich des großen Gemminger Festwochenendes

Extra aus Uganda angereist war Sister Angela zum großen Festwochenende und es war einfach nur toll, dass sie beim Festumzug dabei sein konnte. Für sie waren die Temperaturen am Sonntagnachmittag – im Gegensatz zu uns, auch gar nicht so schweißtreibend. Ein bisschen Schwitzen, aber sonst eine richtige Wohlfühltemperatur für sie. Die bunten Gomes-Gewänder und unsere ugandische Musik brachten noch mehr Schwung in das bunte Treiben.
Mittlerweile ist Sister Angela mit vielen neuen Freunden und Eindrücken wieder nach Uganda zurückgekehrt und bedankt sich nochmals bei allen, die dazu beigetragen haben, ihr den Aufenthalt in Gemmingen so schön zu gestalten. Sie hat sich nun fest vorgenommen bis zum nächsten Gemmingen-Aufenthalt Deutsch zu lernen.

12.02.2019 Uganda-Nachmittag – ein voller Erfolg!

Wir freuen uns sehr, dass wir zu unserem Uganda-Nachmittag am vergangenen Samstag mehr als 100 Interessierte aus Gemmingen und Umgebung im vollbesetzten evangelischen Gemeindehaus begrüßen durften. Erzählungen und Bilder über die Uganda-Reise sowie Informationen zu unserem Verein und dessen Zielen boten ein abwechslungsreiches Programm. Auch unser nächstes großes Projekt, die Vision 2025 für das kleine Krankenhaus in Nawanyago, wurde von den Vereinsmitgliedern präsentiert. Wir erhoffen uns durch Ihre Unterstützung, unsere Vision, nämlich den Neubau eines Labors, eines kleinen OP-Raums und evtl. eines Röntgenraums bis 2025 realisieren zu können.

Sehr viele Besucher interessierten sich auch für die Übernahme einer Schul-Patenschaft sowie die Mitgliedschaft in unserem Verein, wofür wir, ebenso wie für die großzügigen Spenden, herzlich danken.

“Wer hier und heute nicht dabei war, hat echt was verpasst”, so die einhellige Meinung vieler Besucher. Aber keine Angst, das war sicher nicht die letzte Veranstaltung. Dann gibt es auch wieder traditionelle Handwerkskunst, Tee und Kaffee aus Uganda zu erwerben.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft oder Schul-Patenschaft hat, kann sich gerne die Vordrucke „Link Beitrittserklärung“ und „Link Schul-Patenschaft“ herunterladen. Vordrucke sind auch bei Katja′s Schuh-Ecke in Gemmingen erhältlich und können auch gerne ausgefüllt dort abgeben werden.

Ausführliche Infos zu unserer Vision 2025 finden sie hier: Vision 2025. Weitere Informationen zu den Schul-Patenschaften folgen in Kürze.

02.12.2018 – Ugandareise erfolgreich abgeschlossen

Glücklich, aber ziemlich erschöpft ist unsere Reisegruppe am vergangenen Freitag wieder in Gemmingen eingetroffen. Impressionen der Reise sowie die Aufzeichnung der Einweihungsfeier der neuen Wasserversorgung sind weiterhin hier und auf Facebook abrufbar.

Mit unzähligen Eindrücken, Ideen und Plänen zurückgekehrt, gilt es nun in den kommenden Wochen alles auszuwerten und neue Projekte anzustoßen. Sicher ist bereits jetzt, dass wir das Thema Schul-Patenschaften, insbesondere für Mädchen, verstärkt angehen wollen. Für 150 € kann ein Mädchen ein Jahr zur Schule gehen, eine Schuluniform und Schulmaterialien kaufen und erhält täglich in der Schule eine warme Mahlzeit. Falls Sie Interesse an der Übernahme einer Schulpatenschaft haben, sprechen Sie uns gerne an.

An unserem Uganda-Nachmittag am Samstag,den 9. Februar 2019 ab 16.00 Uhr gibt es weitere Informationen zu unseren Projekten und außerdem erzählen unsere Mitglieder Florian, Jörg, Klaus und Manfred von ihrem Trip nach Uganda. Wir werden Kaffee und Tee sowie wunderschöne handwerkliche Produkte wie Schmuck, Taschen, gewebte Handtücher und vieles mehr verkaufen.

Lust bekommen bei uns mit zu machen?

Unsere Arbeit soll weitergehen, wir haben noch viel vor! Deshalb benötigen wir auch weiterhin Eure Unterstützung durch Spenden, Mitgliedschaft oder die Übernahme einer Schulpatenschaft.

Eine Mitgliedschaft bei uns ist auch ein ideales Weihnachtsgeschenk! Für 40 € im Jahr bzw. 20 € (ermäßigt für Schüler, Auszubildende und Studenten) ein ganzes Jahr lang Gutes tun.

Unser Spendenkonto IBAN DE08 6205 0000 0000 5030 26.

28.11.2018 – Updates von der Ugandareise 2018

16.11.2018 – Jetzt auch auf Facebook

Wir sind jetzt auch auf Facebook

Dort finden Sie aktuelle Bilder und Informationen zu unseren Projekten und Veranstaltungen.

Tusiima Nawanyago auf Facebook

Dort wird auch am Sonntag, 25.11.2018 die Liveübertragung der Einweihungsfeier unseres Wasserprojekts statt finden. Die Übertragung beginnt um ca. 10 Uhr (sofern es die ugandische Internetverbindung zulässt…). Weitere Informationen zu unserem Wasserprojekt und der bevorstehenden Ugandareise finden Sie hier: Wassertank

Jetzt unterstützen!
Über Uns
Satzung
Impressum
Datenschutz