Project Description

Unterstützung beim Bau einer ART-Klinik

Bei der Ankunft von Florian gab es keine separate Möglichkeit zur Untersuchung und Medikamentenausgabe für HIV-Patienten. Sie saßen jeden Freitag einmal quer durch die Männerstation und damit mitten in der Öffentlichkeit. Außerdem fand die Sprechstunde in einem kleinen Raum mit ca. 3 qm statt, durch beides war die Vertraulichkeit in keiner Weise gegeben.

Sister hatte schon vor Florians Ankunft die Idee, den total heruntergekommenen Container zwischen Health Centre und Konvent umzubauen, um eine geschütztere Atmosphäre und mehr Platz zu haben. Im Rahmen der Eine-Welt-Nacht des Hartmanni-Gymnasiums Eppingen 2013 gingen die gesammelten Spenden dann an das Health Centre, sodass dieser Bau noch während Florians Aufenthalt in Nawanyago beendet werden konnte.