Home2019-03-03T22:12:39+00:00

„Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.“

– aus Afrika

Aktuelles

Termine 2019

  • 14. April Verkaufsoffener Sonntag in Gemmingen
  • 30. Juli Teilnahme beim Festumzug in Gemmingen
  • 27. September Mitgliederversammlung
  • 18. Dezember Weihnachtsmarkt Gemmingen

Uganda-Nachmittag – ein voller Erfolg!

Wir freuen uns sehr, dass wir zu unserem Uganda-Nachmittag am vergangenen Samstag mehr als 100 Interessierte aus Gemmingen und Umgebung im vollbesetzten evangelischen Gemeindehaus begrüßen durften. Erzählungen und Bilder über die Uganda-Reise sowie Informationen zu unserem Verein und dessen Zielen boten ein abwechslungsreiches Programm. Auch unser nächstes großes Projekt, die Vision 2025 für das kleine Krankenhaus in Nawanyago, wurde von den Vereinsmitgliedern präsentiert. Wir erhoffen uns durch Ihre Unterstützung, unsere Vision, nämlich den Neubau eines Labors, eines kleinen OP-Raums und evtl. eines Röntgenraums bis 2025 realisieren zu können.

Sehr viele Besucher interessierten sich auch für die Übernahme einer Schul-Patenschaft sowie die Mitgliedschaft in unserem Verein, wofür wir, ebenso wie für die großzügigen Spenden, herzlich danken.

“Wer hier und heute nicht dabei war, hat echt was verpasst”, so die einhellige Meinung vieler Besucher. Aber keine Angst, das war sicher nicht die letzte Veranstaltung. Dann gibt es auch wieder traditionelle Handwerkskunst, Tee und Kaffee aus Uganda zu erwerben.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft oder Schul-Patenschaft hat, kann sich gerne die Vordrucke „Link Beitrittserklärung“ und „Link Schul-Patenschaft“ herunterladen. Vordrucke sind auch bei Katja′s Schuh-Ecke in Gemmingen erhältlich und können auch gerne ausgefüllt dort abgeben werden.

Ausführliche Infos zu unserer Vision 2025 finden sie hier: Vision 2025. Weitere Informationen zu den Schul-Patenschaften folgen in Kürze.

Unsere Ziele

Förderung der Hilfe zur Selbsthilfe

“Alles was ich da gelernt und gesehen und empfunden habe, das hat mich nicht mehr losgelassen”- Wolfgang Niedecken

Dieser Satz beschreibt ziemlich genau, warum es uns heute gibt:

Nach seinem Abitur leistete Florian Kistler aus Gemmingen zwischen August 2012 und Juli 2013 seinen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst im Nawanyago Health Centre, einem kleinen Krankenhaus zur Versorgung von rd. 20. 000 Menschen. Der Freiwilligendienst erfolgte über das „Weltwärts-Programm” des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durch die Entsendeorganisation ICJA e.V. Der Einsatzort wurde zugeteilt und so landete Florian in dem kleinen Krankenhaus. Dieses Health Centre, ohne fließend Wasser und stabile Stromversorgung, machte Florian schnell klar, dass noch viel mehr Hilfe für Nawanyago und seine Bewohner notwendig ist. Seither stehen wir in engem, regelmäßigem Kontakt mit dem Krankenhaus, seiner Leiterin Sister Angela und vielen Mitarbeitern dort. Nach Initiative im Familienkreis konnten wir, dank vieler kleinerer und größerer Spenden, in den letzten Jahren schon helfen, einiges zu verbessern. Da es immer noch viel zu tun gibt, haben wir uns im Jahr 2017 entschlossen, unseren Verein zu gründen. (siehe Projekte). Was uns antreibt, ist neben den erbärmlichen Lebensumständen besonders die Freundlichkeit und Lebensfreude der dortigen Bevölkerung, die Florian und alle Familienmitglieder, die seither vor Ort waren, mit großer Herzlichkeit aufgenommen haben.

„Freundliche Worte sind leicht, Freundschaft ist schwer“

– ugandisches Sprichwort

Was bedeutet „Tusiima“?

Nawanyago liegt im Osten Ugandas, im Königreich Busoga, einem der fünf großen Königreiche im heutigen Uganda. Der dortige Volksstamm, die Musoga, spricht die lokale Sprache Lusoga (eine gewisse Regelmäßigkeit ist zu erkennen, oder?). Florian hat seit seiner ersten Woche in Nawanyago den Spitznamen “Gabula” nach dem König (“Kyabazinga”) von Busoga, Gabula Nadiope IV. Bei der Suche nach einem Vereinsnamen wollten wir unsere Verbundenheit zu den Menschen mit einem Wort auf Lusoga deutlich machen. So fiel die Wahl auf “Tusiima”, steht auf Lusoga für “Fortschritt”.

Aktuelle Projekte

Unsere Partner

Wir möchten uns bei folgenden Partnern für ihre jahrelange Unterstützung bedanken:

Jetzt unterstützen!
Kontakt
Satzung
Impressum
Datenschutz